Zypern Steuern auf Dividenden und sonstige Kapitalerträge

Zypern Steuern im Bereich Aktien-Handel, Forex Trading, CFD Handel und Dividenden

Der EU-Mitgliedsstaat Zypern ist in den vergangenen Jahren zum Standort hunderttausender national und international agierender Firmen herangewachsen. Darüber hinaus hat der in Zypern im Jahre 2015 eingeführte Non Dom Status dafür gesorgt, dass sich die Anzahl der in Zypern steuerlich ansässigen ausländischen Unternehmer vervielfachen konnte. Wer nach den Gründen dieser enormen Entwicklung fragt, wird neben dem mediterranen Klima, der modernen Infrastruktur und der hohen Lebensqualität auch immer wieder steuerliche Gründe genannt bekommen.

Da wir uns bereits an anderer Stelle, die entsprechenden Links dazu finden Sie am rechten Seitenrand, sehr intensiv mit den Themen Firmengründung in Zypern, Auswandern nach Zypern und Zypern Non Dom Status auseinandergesetzt haben, fokussieren wir uns nun auf das Thema Zypern, Trading und Steuern.

Steuern in Zypern auf Kapitalerträge und Dividenden

Um als Trader von Aktien, CFD´s und Forex und/oder als Empfänger von Dividenden über Zypern effektiv und legal Steuern sparen zu können, benötigt man, unabhängig vom steuerlichen Wohnsitz, zumindest eine juristische Person, eine Zypern Limited oder Zypern Holding vor Ort. Optimale Bedingungen bietet Zypern darüber hinaus Tradern, welche ihren steuerlichen Wohnsitz nach Zypern verlagern, ein Unternehmen in Zypern gründen und somit in der Lage sind, die enormen Vorteile des Zypern Non Dom Status für sich zu nutzen.

Aber alles zu seiner Zeit, schauen wir uns in Ruhe die sich bietenden Optionen der Reihe nach an:

Option 1 Zypern Firma gründen – Trading mit und ohne Wohnsitz in Zypern

Grundsätzlich werden alle Gewinne einer Zypern Gesellschaft mit einer Körperschaftssteuer von 12,5% belegt. Hiervon ausgenommen und somit steuerfrei bleiben auf Grundlage des Artikel 8 (22) des Einkommensteuergesetzes N118 (I) / 2002 jedoch Gewinne

  • aus dem Handel mit Stammaktien, Vorzugsaktien, Gründungsaktien;
  • aus dem Handel von Optionen auf Wertpapiere (Optionen auf Titel);
  • aus dem Handel mit Schuldverschreibungen (Obligationen);
  • aus dem Besitz und An- und Verkauf von Anleihen (Schuldverschreibungen);
  • aus ungesicherten Positionen im Bereich der Wertpapiere (Short-Positionen auf Titel);
  • aus Termingeschäften mit Wertpapieren (Futures / Forwards auf Titel);
  • aus Wertpapier-Swaps (Swaps auf Titel);
  • Nachweise in Wertpapierdepots (Hinterlegungsscheine auf Titel), wie ADRs und GDRs;
  • aus Repo-Wertpapieren (Rückkaufsvereinbarungen oder Repos auf Titel);
  • aus Anlage- und Investmentfonds (Investment Trusts, Investmentfonds, Unit Trusts, Real Estate Investment Trusts);
  • aus Internationalen kollektiven Kapitalanlagen (internationale kollektive Kapitalanlagen – ICIS);
  • aus Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW), (Organismen für gemeinsame Anlagen in übertragbare Wertpapiere oder OGAW);
  • und anderen, ähnlichen Anlageorganisationen.

Sämtliche Gewinne aus anderen Anlageformen unterliegen, wie bereits eingangs erwähnt, einer Körperschaftssteuer in Höhe von 12,5%. Zurechenbare Verluste und Betriebskosten können in Zypern selbstverständlich in Anrechnung gebracht werden.

Steuern auf Trading-Gewinne aus der Zypern Gesellschaft

Handelt es sich bei dem/den Gesellschafter/n um in Zypern steuerlich ansässige Person/en mit Zypern Non Dom Status, so ist die Entnahme des erwirtschafteten Gewinnes, nach Abzug der benannten Körperschaftssteuern, vollkommen steuerfrei.

Die gilt übrigens auch, sollten Sie Ihr Trading über eine im Ausland ansässige Gesellschaft vornehmen und in Zypern lediglich Ihren steuerlichen Wohnsitz mit Zypern Non Dom Status führen. Die vorstehende Aussage, wie Sie noch erkennen werden, wird später von ganz besonderer Bedeutung sein.


Handelt es sich hingegen bei dem/den Gesellschafter/n der Zypern Limited um im Ausland steuerlich ansässige Person/en, so können die erwirtschafteten Gewinne aus dem Trading, nach Abzug der bezeichneten Körperschaftssteuer, ebenfalls steuerfrei an den Gesellschafter ausgeschüttet werden. Die Besteuerung der aus Zypern empfangenen Dividende unterliegt in diesem Fall dem Steuerrecht des Landes, in dem der/die Gesellschafter steuerlich ansässig ist/sind.


Sollten mehrere Gesellschafter an der Trading Gesellschaft beteiligt sein, so werden die nach Abzug der Körperschaftssteuer verbleibenden Gewinne der Gesellschaft steuerlich individuell und nach Status eines jeden einzelnen Gesellschafters behandelt.

Sie möchten auch Positionen handeln, welche Artikel 8 (22) des Zypern Einkommensteuergesetzes N118 (I) / 2002 nicht umfasst? In diesem Fall wird für Sie Option 3 sicherlich besonders spannend!

Option 2 Trading als Privatperson mit Wohnsitz und Non Dom Status in Zypern

Auswandern nach Zypern bietet enorm viele Vorteile. Doch den, zumindest aus steuerlicher Sicht heraus betrachtet, wesentlichsten Vorteil bietet Auswanderern das Zypern Non Dom Programm.

Da wir bereits auf unserer Webseite https://wohnsitz-ausland.com sehr detailliert auf die Vorzüge dieses Programms eingehen, belassen wir es hier bei einigen Stichpunkten:

  • Der Zypern Non Dom Status wird Ihnen für 17 Jahre garantiert.
  • Der Mindestaufenthalt pro Jahr beträgt in Zypern nicht 181+ Tage, sondern lediglich 60 Tage.
  • Im Gegensatz zu anderen Ländern mit Non Dom Status fordert Zypern keine Remittance Base Besteuerung.
  • Dividenden in- und ausländischer Unternehmen sind in Zypern steuerfrei.*

Und in Bezug auf Zypern Trading von Aktien und Wertpapieren sieht das Steuergesetz in Zypern gemäß Artikel 8 (22) des Einkommensteuergesetzes N118 (I) / 2002 die Steuerfreiheit auf Gewinne vor, welche aus den folgenden Quellen resultieren:

  • aus dem Handel mit Stammaktien, Vorzugsaktien, Gründungsaktien;
  • aus dem Handel von Optionen auf Wertpapiere (Optionen auf Titel);
  • aus dem Handel mit Schuldverschreibungen (Obligationen);
  • aus dem Besitz und An- und Verkauf von Anleihen (Schuldverschreibungen);
  • aus ungesicherten Positionen im Bereich der Wertpapiere (Short-Positionen auf Titel);
  • aus Termingeschäften mit Wertpapieren (Futures / Forwards auf Titel);
  • aus Wertpapier-Swaps (Swaps auf Titel);
  • Nachweise in Wertpapierdepots (Hinterlegungsscheine auf Titel), wie ADRs und GDRs;
  • aus Repo-Wertpapieren (Rückkaufsvereinbarungen oder Repos auf Titel);
  • aus Anlage- und Investmentfonds (Investment Trusts, Investmentfonds, Unit Trusts, Real Estate Investment Trusts);
  • aus Internationalen kollektiven Kapitalanlagen (internationale kollektive Kapitalanlagen – ICIS);
  • aus Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW), (Organismen für gemeinsame Anlagen in übertragbare Wertpapiere oder OGAW);
  • und anderen, ähnlichen Anlageorganisationen.

Privatpersonen mit Non Dom Status in Zypern können somit sämtliche Gewinne aus den vorgenannten Positionen vollkommen steuerfrei* vereinnahmen.

Positionen, welche vorstehend nicht benannt werden und somit auch nicht gemäß Artikel 8 (22) des Einkommensteuergesetzes N118 (I) / 2002 von Abgeltungssteuern befreit sind, unterliegen der regulären Einkommenssteuerpflicht in Zypern.

Doch auch für den Fall, dass Sie Trading nicht im Rahmen der von Steuern befreiten Anlagemöglichkeiten betreiben, gibt es eine gute Nachricht und eine weitere Option. Zypern bietet im Rahmen seines Einkommenssteuergesetzes und des Zypern Non Dom Status eine Reduzierung der Einkommenssteuern um 50%. Im Zuge einer neuen Gesetzesvorlage könnte sich dieser Zeitraum um weitere 5 Jahre verlängern.

Option 3 Die Gesellschaft zur Verwaltung einen Vermögens

Aufgrund der Tatsache, dass es Privatpersonen mit Zypern Non Dom Status uneingeschränkt möglich ist, Dividenden steuerfrei und ohne Umwege aus dem In- und Ausland zu vereinnahmen, müssen Sie sich nicht zwingend nur an den Positionen orientieren, die in Zypern steuerfreies Trading ermöglichen.

Bei dieser Gestaltungsform gründet der Trader, welcher seinen steuerlichen Wohnsitz in Zypern unterhält und darüber hinaus den Zypern Non Dom Status besitzt, eine sogenannte „Gesellschaft zur Verwaltung eigenen Vermögens“. Der Sitzstaat dieser Firma befindet sich außerhalb Zyperns und besitzt jedoch den Vorteil, dass

  • sämtliche Gewinne aus Trading, unabhängig der Investmentart, von der Gesellschaft steuerfrei vereinnahmt werden können,
  • die in dieser Gesellschaft angesammelten Gewinne steuerfrei als Dividenden ins Ausland, somit auch nach Zypern, ausgeschüttet werden dürfen.

Das letzte echte Steuerparadies für Trader

Somit ist Zypern mit all seinen Möglichkeiten das wohl letzte echte Steuerparadies für Trader innerhalb der Europäischen Union, wobei wir Ihnen auf dieser Seite nur drei mögliche Optionen vorgestellt haben und weiterführende Informationen gern in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen erörtern würden.

Ganz gleich, ob Sie als Privatperson oder als Unternehmen aktiv werden möchten – bei jeder Entscheidung spielen diverse Steuerfragen eine Rolle. Unsere Spezialisten verfügen über das erforderliche Wissen und entwickeln optimale Lösungen für Sie.

Individuelle Beratung & Konzeptionen für Trader

Ganz gleich, ob Sie als Privatperson oder als Unternehmen aktiv werden möchten – bei jeder Entscheidung spielen diverse Steuerfragen eine Rolle.

Unsere Spezialisten verfügen über das erforderliche Wissen und entwickeln optimale Lösungen für Sie.

Kostenfreie Beratung

Ein persönliches Gespräch mit uns, welches für Sie völlig kostenfrei und unverbindlich ist, wird Ihnen

  • konkrete Antworten auf Ihre aktuellen Fragen geben,
  • nachvollziehbare und verständliche Lösungswege aufzeigen
  • und dazu beitragen, eine solide Entscheidung treffen zu können.

Kontaktieren Sie uns